Posts by kenny

    Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist im Christentum das Fest der Geburt Jesu Christi. Festtag ist der 25. Dezember, der Christtag, auch Hochfest der Geburt des Herrn, dessen Feierlichkeiten am Vorabend, dem Heiligen Abend (auch Heiligabend, Heilige Nacht, Christnacht, Weihnachtsabend), beginnen. Der 25. Dezember ist in vielen Staaten ein gesetzlicher Feiertag. In Deutschland, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und vielen anderen Ländern kommt als zweiter Weihnachtsfeiertag der 26. Dezember hinzu, der auch als Stephanstag begangen wird.


    Weihnachten wird meist in der Familie oder mit Freunden und mit gegenseitigem Beschenken gefeiert, Bescherung genannt. In deutschsprachigen und einigen anderen Ländern findet die Bescherung für gewöhnlich abends am 24. Dezember statt und wird als der herausragende Teil des Weihnachtsfests angesehen. In englischsprachigen Ländern ist eine Bescherung am Morgen des Weihnachtstags üblich. Beim Bescherungsritual wird auf mythische Geschenkebringer wie das Christkind oder den Weihnachtsmann, die teilweise auch gespielt werden, verwiesen. Solche Riten dienen wie das Fest als Ganzes zur Festigung familiärer Beziehungen. Viele Länder verbinden weitere eigene Bräuche mit Weihnachten.


    Der Besuch eines Gottesdienstes am Heiligen Abend, in der Nacht oder am Morgen des 25. Dezember ist für viele Menschen Teil der Festtradition; in Deutschland trifft dies auf ein Fünftel der Bevölkerung zu (2016 und 2018).


    Im westlichen Christentum ist Weihnachten mit Ostern und Pfingsten eines der drei Hauptfeste des Kirchenjahres. Als kirchlicher Feiertag ist der 25. Dezember seit 336 in Rom belegt. Wie es zu diesem Datum kam, ist ungeklärt. Diskutiert wird eine Beeinflussung durch den römischen Sonnenkult: Kaiser Aurelian hatte den 25. Dezember 274 als reichsweiten Festtag für den römischen Sonnengott Sol Invictus festgelegt; zwischen diesem Sonnengott und „Christus, der wahren Sonne“ zogen frühe Christen Parallelen.


    Der Brauch der Bescherung der Kinder zu Weihnachten in der heute üblichen Weise stammt aus der Biedermeierzeit und blieb zunächst auf großbürgerliche Kreise beschränkt, denn nur diese hatten das bühnenartig verwendete Wohnzimmer zur Verfügung, konnten sich einen privaten Weihnachtsbaum leisten und aus dem immer vielfältigeren Spielwarensortiment Kindergeschenke auswählen.

    Schnee-Engel Bauanleitung :


    Ein Schneeengel ist ein von einem Menschen erzeugter Abdruck im Schnee, der die Form eines Engels hat.


    Das Erzeugen eines Schneeengels ist ein in den schneereichen Regionen Nordamerikas beliebtes und sehr verbreitetes winterliches Kinderspiel, das in der Kinderfolklore der Vereinigten Staaten und Kanadas einen ähnlich hohen Stellenwert einnimmt wie in Deutschland der Schneemannbau oder das Werfen von Schneebällen. Allerdings gibt es auch viele Erwachsene, die Schneeengel erzeugen.


    Viel Spaß damit.

    Weihnachtsgedicht :


    Besuche jemand im Altenheim, :)

    das könnte auch zu Weihnachten sein,

    gehe in ein Waisenhaus, ^^

    und teile dort Geschenke aus,

    und ist jemand im Spital,

    zeig ihm du bist mir nicht egal!

    Dann kanns im Herzen Weihnachten werden,

    und ein Stückchen Friede mehr auf Erden.

    Hier die Gewinnspiel Frage für den Tag 24.12.2021.

    Diese ist Gültig vom 24.12.2021 01:00 Uhr bis 24.12.2021 23:59 Uhr CET


    Wie heißt die weibliche Protagonistin aus der UBI-Soft Spieleserie "The Witcher 3"


    Die Antwort per E-Mail an gewinnspiel@isf-clan.org


    Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und fährt Schlitten.


    Viel Glück wünscht euch das Team von IsF-Clan

    Hier die Gewinnspiel Frage für den Tag 06.12.2021.

    Diese ist Gültig vom 06.12.2021 01:00 Uhr bis 06.12.2021 23:59 Uhr CET


    Wie heißt der männliche Protagonist aus der ID-Soft Spieleserie "Wolfenstein - The New Order"


    Die Antwort per E-Mail an gewinnspiel@isf-clan.org


    Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und backt Lebkuchenherzen.


    Viel Glück wünscht euch das Team von IsF-Clan

    Weihnachtsgedicht :


    Wieder ist ein Jahr vergangen,

    an dem Weihnachtsbaume prangen,

    bunte Kugeln, Glitzersterne,

    Lebkuchen auch bitte gerne,

    frag dich mal, was wichtig ist,

    ob du jemanden vermisst,

    rufe heut noch jemand an,

    der mit dir dann plaudern kann!


    ;)

    Lied Text : Oh Tannenbaum

    Text: Ernst Anschütz, Joachim A. Zarnack

    Musik: alte schlesische Weise


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Wie treu sind deine Blätter


    Du grünst nicht nur zur Sommerzeit

    Nein, auch im Winter, wenn es schneit


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Wie treu sind deine Blätter


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Du kannst mir sehr gefallen


    Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit

    Ein Baum von dir mich hoch erfreut


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Du kannst mir sehr gefallen


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Dein Kleid will mich was lehren


    Die Hoffnung und Beständigkeit

    Gibt Kraft und Trost zu jeder Zeit


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

    Dein Kleid will mich was lehren


    :love:

    Tag 01

    Zum start ein leckeres Rezept:


    Spekulatius Tiramisu


    Zutaten für 4 Personen


    1.5 EL gemahlener Kaffee

    1 Ei

    50 g Rohrzucker

    1 Packung(en) Vanillezucker

    250 g Mascarpone

    200 g Magerquark

    1 Zitrone

    200 g Spekulatiuskekse

    1 TL Zimt

    0.5 TL ungesüßter Kakao


    3 Schritte und ihr seid fertig:



    1 Vorbereitung

    Kaffee aufbrühen und abkühlen lassen. Es sollten ungefähr 100 ml sein.

    Ei trennen und das Eigelb mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Mascarpone aufschlagen.

    Magerquark und Saft einer halben Zitrone untermischen und glatt rühren.



    2 Zubereitung

    160 g Spekulatiuskekse kurz in den kalten Kaffee tauchen und abwechselnd mit dem Mascarpone-Eier-Creme in eine flache Schüssel schichten.



    3 Warten

    Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Vor dem Servieren restliche Spekulatiuskekse zerbröseln und darüber verteilen. Zimt und Kakao vermischen und über das Tiramisu streuen.

    Wizard ist ein Kartenspiel, das mir von einem Freund und ehemaligem Kollegen auf einem Campingurlaub beigebracht wurde. Man könnte es wie Skat ohne Reizen beschreiben. Nach dem Urlaub habe ich es mir dann sofort selbst gekauft, um es in meinem Freundeskreis weiter zu verbreiten. Ein echt gutes Kartenspiel also.


    Spielvorbereitung / Aufbau
    Es ist nicht viel Vorbereitung nötig, nur die Karten mischen und einen Block zum Punkte notieren bereitlegen. Es liegt dem Spiel ein "Block der Wahrheit" bei, aber wir haben immer normale Zettel genommen. Auch ein Kopieren der mitgelieferten Punktetabelle ist möglich


    Qualität
    Die Packungsinhalte haben eine gute Qualität, die Karten und Anleitung sind farbig, es sind viele Seiten zum Punkte notieren vorhanden. Die Spielkarten liegen gut in der Hand und zeigen auch nach einiger Benutzung noch keine Eselsohren. Der Block der Wahrheit ist zwar nur schwarz-weiß, aber durch die großen schwarzen Flächen waren die Druckkosten sicher auch nicht zu klein. An der Qualität des Spiels gibt es also nichts auszusetzen.


    erfahrene / neue Spieler
    Für mich als einer von zwei Leuten, die das Spiel noch nicht kannten, mit zwei erfahrenen Spielern zu zocken, war kein großer Nachteil. Die Regeln sind einfach und leicht zu erlernen. Vielleicht half mir aber auch die Skat-Vorkenntnis...
    Jedoch gibt es ein paar Feinheiten, die man erst mit der Zeit erlernt, gerade was das Vorhersagen der Stiche angeht, bringt viel Erfahrung schon etwas Vorteil. Dennoch ist das Spiel auf jeden Fall für Anfänger geeignet, die man schnell integrieren kann.


    Anleitung / Verständnis / Einarbeitung
    Die Anleitung ist gut geschrieben und leicht verständlich. Sie beinhaltet alle Sonderfälle, so dass es während des Spiels - zumindest deswegen ;) - nicht zu Streitigkeiten kommt. Auch fünf Varianten sind angegeben, bei denen man das Spielprinzip etwas abwandeln kann.


    Langzeitmotivation
    Es macht auch nach Jahren noch Spaß, die Karten wieder in die Hand zu nehmen, hier kann das Spiel auf jeden Fall punkten.


    Hausregeln / Abweichungen vom Regelbuch
    Wir haben mit einfachen Punkten, nicht mit 10ern gespielt, das lies sich einfacher rechnen. Man kann dann nämlich die Anzahl der Stiche minus den Tipp rechnen und hat gleich seine Punktzahl für die Runde.